Baumbestattungen werden demnächst ermöglicht

Direkt unter einer großen Linde werden zukünftig auch Baumbestattungen im Friedhof möglich sein (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Direkt unter einer großen Linde werden zukünftig auch Baumbestattungen im Friedhof möglich sein (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Sebastian Alkofer von der Friedhofsverwaltung der Stadt bereitet derzeit Abensbergs erstes Baumbestattungsareal vor. Es entsteht auf dem städtischen Friedhof, im hinteren Bereich am Kriegerdenkmal und an der Linde. Eine Ruhebank ist bereits aufgestellt, auch die Urnengräber sind schon vorbereitet. Als Urnen-Abdeckplatten werden kunstvolle Glasplatten verwendet, die bereits in der Urnen-Stelen-Anlage auf dem Friedhof Sandharlanden verwendet werden. „Wir werden vor Ostern fertig“, so Alkofer. Schon jetzt sei das Interesse an den Baumbestattungs-Urnengräbern sehr hoch. Er freut sich, wenn das gewaltige Blätterdach der Linde ab dem Frühsommer für eine sehr beschauliche Atmosphäre sorgt.
Sebastian Alkofer beim Kriegerdenkmal im Städtischen Friedhof. Hier sollen nun bald die Baumbestattungen möglich sein. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Sebastian Alkofer beim Kriegerdenkmal im Städtischen Friedhof. Hier sollen nun bald die Baumbestattungen möglich sein. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Auch das Kriegerdenkmal hat nun einen aufgewerteten Standort und wird ab sofort vom Friedhofspersonal der Stadt Abensberg mit betreut, da sich kein Verein mehr für die Pflege einsetzt.
 
 
Ingo Knott
Bürger- und Presseinformationen
Stadt Abensberg • Stadtplatz 1 • 93326 Abensberg
Tel: +49 9443 9103-110 • Fax: +49 9443 9103-9110 • Mobil: +49 151 16330276
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.abensberg.de
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung