Das Freibad Abensberg hat seit Samstag, 5. Juni 2021, eröffnet. Ein Schwimmerbecken, ein Nichtschwimmerbecken und ein Planschbecken, zwei Kioske, eine riesige und schöne Liegewiese und Sport- und Spielmöglichkeiten machen einen Urlaub vor der Haustüre möglich
v.l.: Andreas Jährig (Rettungsschwimmer), Martin Köglmeier (Azubi), Josef Meier (Freibadleiter), Magdalena Eder (Kassenkraft) und Greta Andraschko (Kassenkraft). (Nicht im Bild: Ehsanullah Gran.) (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)v.l.: Andreas Jährig (Rettungsschwimmer), Martin Köglmeier (Azubi), Josef Meier (Freibadleiter), Magdalena Eder (Kassenkraft) und Greta Andraschko (Kassenkraft). (Nicht im Bild: Ehsanullah Gran.) (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt des Landkreises wurde deshalb in den Tagen vor der Öffnung seitens der Stadtwerke Abensberg versucht, die Auflagen möglichst praktikabel zu gestalten. Eine Testpflicht gibt es nicht, wenn der Inzidenzwert unter 50 bleibt. Der Einlass wird wie im letzten Jahr nur über Einzeltickets möglich sein. Diese sind NUR an der Kasse erhältlich.
Im Freibad Abensberg kann direkt vor Ort unmittelbar vor dem Freibadbesuch ein Termin gebucht werden, entweder durch Registrierung mit Stift und Papier oder mittels Luca-App, seit kurzem auch mittels Warn-App des RKI. Wie letztes Jahr werden wieder ausschließlich Einzeltickets verkauft. Der Eintritt kostet 4,50 Euro für Erwachsene, mit Ermäßigung 2,50 Euro. SPARTARIF: Von 9 bis 11 Uhr und ab 17.30 Uhr beträgt der Eintrittspreis für alle 2,50 Euro. Die Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 9 bis 19 Uhr, alle anderen Tage 9 bis 20 Uhr. Einlass bis eine Stunde vor Schließung. (Training TSV-Delphine und DLRG jeweils montags und mittwochs ab 19 Uhr.)
Es sind maximal 380 Personen erlaubt. Der Besucherzähler auf der Homepage unter www.abensberg.de/freibad informiert darüber. (Der Besucherzähler läuft heuer direkt über Drehkreuz/Kasse.) Dort können auch aktuell die Wassertemperaturen eingesehen werden. (Die Becken sind über eine Solaranlage beheizt.) Als Eintrittsampel vor Ort wird der Monitor verwendet, der normalerweise die Wassertemperaturen anzeigt. Im Normalfall zeigt er auch dieses Jahr die Wassertemperaturen; wird das Freibad voll, zeigt der Monitor erst gelb und dann rot. Das Freibadgebäude darf nur zum Zahlen, für die Benutzung der Toiletten oder die Schließfächer betreten werden. Innenduschen und Innenumkleiden sind gesperrt, es sind Bauzaunumkleiden wie im letzten Jahr aufgestellt.
Werkleiter Dr. Rainer Reschmeier: „Ich freue mich, dass wir den Abensbergerinnen und Abensbergern und allen Freunden unseres schönen Freibads auch heuer relativ einfache Möglichkeiten zur Nutzung anbieten können.“ Stadt und Stadtwerke Abensberg wünschen den Umständen zum Trotz einen schönen und unfallfreien Badesommer 2021.



Ingo Knott
Bürgerinformationen
Stadt Abensberg
Stadtplatz 1
93326 Abensberg
Tel.Nr. 09443/ 91 03 – 110