Anfang Oktober hat die Stadt Abensberg dem Verwaltungsbetriebswirt Heribert Eichstädter für 25 Jahre im Dienst gedankt und gratuliert. Abensbergs 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl überreichte im Beisein der Stadtwerke-Führungskräfte Hans Schmid und Dr. Rainer Reschmeier im Rahmen eines kleinen Treffens im Bad Gögginger Weg eine Urkunde, eine Silbermünze und eine finanzielle Anerkennung.
v.l.: Dienstjubilar Heribert Eichstädter und Abensbergs 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl (Foto: Hans Schmid, Stadtwerke Abensberg)v.l.: Dienstjubilar Heribert Eichstädter und Abensbergs 1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl (Foto: Hans Schmid, Stadtwerke Abensberg)
Heribert Eichstädter hat am 2. Oktober 1995 als Auszubildender zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Abensberg begonnen. Danach wechselte er kurz in die Kämmerei und war dort für Grundsteuer und Abfallbeseitigung zuständig. Als sein Vater, der damalige Kassenverwalter, 1999 in den Ruhestand ging, wechselte er die Abteilung und wurde stellvertretender Kassenleiter. Zusätzlich wurde er stellvertretender EDV-Systembetreuer. „Das war spannend! Anton Scherübl und ich haben damals den Aufbau der IT begleitet.“ 2006 bildete er sich zum Verwaltungsbetriebswirt weiter und baute ab 2007 die kaufmännische Abteilung bei den Stadtwerken auf. Dort ist er heute noch als Kassenverwalter tätig. Ab 2011 übernahm er auch die Aufgaben eines Marktmeisters für den Gillamoos.
Die Ehrung fand Pandemie-bedingt im kleinsten Rahmen statt.



Ingo Knott
Bürgerinformationen Stadt Abensberg
Stadtplatz 1
93326 Abensberg
Tel.Nr. 09443/ 91 03 – 110
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung