Deutsche Post errichtet neues Verteilzentrum in Abensberg
In der Werner-von-Siemens-Straße im Gewerbegebiet Gaden der Stadt Abensberg soll ein neues Verteilzentrum der Deutschen Post entstehen. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)In der Werner-von-Siemens-Straße im Gewerbegebiet Gaden der Stadt Abensberg soll ein neues Verteilzentrum der Deutschen Post entstehen. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Dem Bauausschuss der Stadt Abensberg wurde kürzlich eine Neuansiedlung vorgelegt: Die Deutsche Post will auf einem 6.000 Quadratmeter großen Areal im Gewerbegebiet Gaden ein neues Verteilzentrum errichten. Ein einstöckiges Gebäude mit rund 1.000 Quadratmetern Grundfläche wird errichtet, dieses soll einige kleinere Verteilzentren im Landkreis ersetzen. Über zwei Laderampen werden Briefe und Pakete auf Transporter geladen, die dann einen Umkreis von rund 30 Kilometern beliefern. Auch Elektrofahrzeuge sollen dabei zum Einsatz kommen. Inklusive der Zusteller wird das neue Verteilzentrum 45 Arbeitsplätze in Abensberg bündeln. Die Stadt Abensberg ist erfreut über die Neuansiedlung des Unternehmens, das durchaus mehrere Standorte im Visier hatte.
1. Bürgermeister Dr. Uwe Brandl:
„Es freut mich sehr, dass wir die Deutsche Post mit diesem langfristigen Projekt nach Abensberg holen konnten.“ Das sei auch maßgeblich für die Vermarktung der Grundstücke im Abschnitt IV des Gewerbe- und Industriegebiets vor den Toren der Stadt: „Schon bei der Ausweisung der Gaden IV-Flächen haben wir darauf hingewiesen, dass eine schnelle Vermarktung nicht unbedingt unser Ziel ist – obwohl wir alle Flächen sofort verkaufen könnten“, so Dr. Brandl. Die Stadt - und in diesem Fall die Stadtentwicklungsgesellschaft – setzten vielmehr auf Bewerber, die sich dauerhaft am Standort Abensberg etablieren wollen.



Ingo Knott
Bürgerinformationen Stadt Abensberg
Im Herzogskasten
Dollingerstraße 18
93326 Abensberg
Tel. 09443/ 910 353

Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung