Barrierefreie Neugestaltung und Erweiterung des Parkplatzes an der Liegenschaft des Landkreises in Abensberg ab 04.05.2020
v.r.: Franz Wutz, Ingenieurbüro Wutz, Painten (beauftragter Fachplaner) Landrat Martin Neumeyer, Franz Nadler, Fachberater für Gartenkultur und Landespflege, Landratsamt Kelheim (Foto: Markus Dörner/Landratsamt Kelheim)v.r.: Franz Wutz, Ingenieurbüro Wutz, Painten (beauftragter Fachplaner) Landrat Martin Neumeyer, Franz Nadler, Fachberater für Gartenkultur und Landespflege, Landratsamt Kelheim (Foto: Markus Dörner/Landratsamt Kelheim)
Ab 04.05.2020 beginnen die Bauarbeiten des Landkreises Kelheim an der kreiseigenen Liegenschaft in Abensberg, Münchener Straße 2a und 4. Am Jobcenter und der Hauswirtschaftsschule werden die Parkplätze barrierefrei ausgebaut sowie um weitere 10 Parkplätze erweitert. Zusätzliche Verbesserungen sind
  • ausreichend breite Stellplätze, Fahrgassen und Feuerwehrzufahrten
  • Verbreiterung der Zufahrt
  • Barrierefreier Fußweg mit taktiler Führung zu den Eingängen von der Münchener Straße aus
  • moderne umweltfreundliche LED-Beleuchtung
  • im Rahmen der Baumaßnahme werden auch der Schmutzwasser- und Regenwasserkanal neu verlegt.
Im ersten Schritt wird ab kommenden Montag der Schmutzwasserkanal in die Münchener Straße verlegt – hier ist mit Beeinträchtigungen in der Münchener Straße zu rechnen. Anschließend ab ca. 11. Mai 2020 finden die Abbrucharbeiten, der Asphaltbau sowie die Bodenarbeiten statt. Der Parkplatz wird in zwei Abschnitten gebaut, so dass immer die Zugänge zu den Gebäuden frei bleiben und auch ein begrenzter Teil der Parkplätze nutzbar sind. Das Landratsamt bittet die Besucher des Jobcenters bzw. der Hauswirtschaftsschule, während Bauzeit den allgemeinen Parkplatz an der nahegelegenen Gillamooswiese zu nutzen.
Die Baumaßnahme wird bis Ende Juni abgeschlossen sein. „Wir bauen für Sie – Landkreis Kelheim“.

Sonja Endl
Pressestelle