Blick ins Depot der Artothek (Foto: Magdalena Maier/Stadt Abensberg)Blick ins Depot der Artothek (Foto: Magdalena Maier/Stadt Abensberg)
Sich Bücher in einer Bibliothek auszuleihen ist für uns heute eine Selbstverständlichkeit und nahezu unbeschränkt möglich. Doch das war nicht immer so: in der Vergangenheit war die Kunstform der Literatur einem Bruchteil der Bevölkerung vorenthalten. So wie es heute die bildende Kunst ist: weggesperrt hinter Glasvitrinen und Depottüren – zugänglich nur für eine ausgewählte Besuchergruppe. Bildende Kunst gilt deswegen noch heute weithin als bildungsbürgerlich und landläufig nicht gesellschaftsfähig. Ein Vorurteil, das sich auf Grund des musealen Gebärens oft hartnäckig in der breiten Bevölkerung hält.

Diesem Phänomen will das Stadtmuseum Abensberg mit seinem neuen Projekt künftig entgegenwirken: der Artothek! Es stellt sich jetzt die Frage, worum es sich bei einer Artothek handelt – und diese ist schnell beantwortet. Bei einer Artothek handelt es sich um eine Institution, die Kunstwerke wirklich jedem zugänglich macht, indem sie sie zur Ausleihe bereitstellt. Der Besucher wird im neuen Showroom der Artothek, im 1. Obergeschoss des Kultur- und Bildungszentrums Aventinum (Osterriedergasse 6, 93326 Abensberg) willkommen geheißen und kann dort, aber auch online im Katalog aus ausgewählten Werken der städtischen Sammlung einen oder mehrere Werke aussuchen. Diese Auswahl wird anschließend nach Terminabsprache mit einer Museumsmitarbeiterin besprochen und steht dem Besucher anschließend zur freien Nutzung innerhalb der Nutzungsbestimmungen zur freien Verfügung. Ausleihen können sowohl Privatpersonen für den Kunstgenuss daheim als auch Praxis- oder Büroinhaber, die so in ihren Räumlichkeiten eine ganz eigene Atmosphäre schaffen. Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), die die Umsetzung dieses Projekts erst möglich gemacht haben. Gemeinsam mit den Fördergebern freut sich das Stadtmuseum Abensberg, alle Interessierten am 1. April um 19:00 Uhr zur feierlichen Eröffnung in das Aventinum ein zu laden.
Logoleiste (Grafik: Bayerische Staatsregierung)Logoleiste (Grafik: Bayerische Staatsregierung)

Stadtmuseum Abensberg
Münchener Straße 14
93326 Abensberg
Ansprechpartnerin: Veronika Leikauf, M.A.
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +49 9443 9103 - 15