„Ernährung macht Schule“ an der Aventinus Mittelschule Abensberg
Mal sehen wie es in einer Metzgerei so läuft. Das durften die Schüler*innen der 8. Klasse der Aventinus-Mittelschule Abensberg. Natürlich in hygenischer Schutzkleidung. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Mal sehen wie es in einer Metzgerei so läuft. Das durften die Schüler*innen der 8. Klasse der Aventinus-Mittelschule Abensberg. Natürlich in hygenischer Schutzkleidung. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Gemeinsam mit ihren 8.Klässlern hat Fachoberlehrerin Silvia Dechant am 23. Januar 2020 im Rahmen des landesweiten Projekts „Ernährung macht Schule“ zwei Abensberger Betriebe besichtigt: In der Metzgerei Wagner wurde nach Einweisung durch Eduard Wagner jun. in die Hygienevorschriften und einigen erheiternden Frage-Antwort-Runden („Wer von euch hat schon mal gekocht?“ – „Ich, eine Tiefkühlpizza!“) ein halbes Schwein zerlegt. Natürlich mussten alle Teilnehmer entsprechende Kleidung tragen.
Auf Fachoberlehrerin Silvia Dechant bekam nur mit Schutzkleidung Zutritt in die Produktionsräume der Metzgerei Wagner (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Auf Fachoberlehrerin Silvia Dechant bekam nur mit Schutzkleidung Zutritt in die Produktionsräume der Metzgerei Wagner (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Eine weitere Gruppe der 8. Klasse besuchte die Bäckerei und Konditorei Meier - die Meiers im Hintergrund -  (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Eine weitere Gruppe der 8. Klasse besuchte die Bäckerei und Konditorei Meier - die Meiers im Hintergrund-  (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Zur gleichen Zeit war eine weitere Schülergruppe in der Bäckerei und Konditorei Meier, um zu erfahren, was am frühen Morgen in einer Bäckerei los ist - eine Menge! Michael Meier erklärte die Öfen, die Produkte und ihre Fertigung, drumherum sausten viele Angestellte, darunter Bäckermeisterin Steffi Thannheiser und Bäckermeister Daniel Rieder.
Ja da kommen sie her, die leckeren Semmeln. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)Ja da kommen sie her, die leckeren Semmeln. (Foto: Ingo Knott/Stadt Abensberg)
Zu den Unternehmen: Die Metzgerei Wagner in der Babostraße ist nicht nur Abensbergern seit acht Jahrzehnten ein Begriff. Seit Anfang 2019 ist nun mit Eduard Wagner jun. und seiner Frau Rita die dritte Metzgermeister-Wagner-Generation für die Kunden da. Die Bäckerei und Konditorei Meier in der Straubinger Straße ist erst im Dezember 2019 mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis für das Bayerische Bäckereihandwerk ausgezeichnet worden. Sie besteht seit 30 Jahren.
Sowohl der Metzger- als auch der Bäckermeister waren begeistert von den Jugendlichen, sagt Rektor Wolfgang Brey: „Unsere Schüler waren sehr diszipliniert“, sagte er nach der Aktion. „Und wir haben das Ziel erreicht: Viele Vorurteile wurden abgebaut, was für unsere Handwerksbetriebe wichtig ist.“ Neben den Einblicken in die Betriebe und die Berufe ergab sich bereits ein handfester Erfolg: „Eine der jungen Damen hat sich für eine Ausbildung interessiert, wir haben sie bereits mit einer Abensberger Bäckerei zusammengebracht“, sagt Brey, der mit vielen Ausbildungsbetrieben der Region Kontakt hält. „Kein Abschluss ohne Anschluss“ ist das Motto der Schule.
Die Aktion „Ernährung macht Schule“ des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat neben der Vermittlung von Theorie und Praxis im Ernährungshandwerk auch die Steigerung der Wertschätzung für regionale Lebensmittel zum Ziel.



Ingo Knott
Bürgerinformationen • Stadt Abensberg
Im Herzogskasten • Dollingerstraße 18
93326 Abensberg • Tel. 09443/ 910 353