Donnerstag, 26. Mai 2022

Corona-Counter

52
Neu-Infizierte im Landkreis Kelheim laut Robert-Koch-Institut heute

Aktuelle Nachrichten

Polizeiberichte Niederbayern

ROHR i.NB.: Kennzeichenschilder entwendet

Kfz-Delikt Am 25.05.2022 zwischen 07:00 Uhr und 14:30 Uhr, parkte eine 21-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Kelheim, ihren PKW der Marke Alfa…
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)
Mainburg

Mainburg sucht neue Bierkönigin

Mainburg sucht neue Bierkönigin. Die letzte Hallertauer Bierkönigin Theresa Ecker hat ihr Amt 2019 angetreten und durch die Pandemie ihre Amtszeit…
Die letzte Hallertauer Bierkönigin Theresa Ecker hat ihr Amt 2019 angetreten und durch die Pandemie ihre Amtszeit auf 2021 verlängert. (Foto: Jörg Rudloff)
Kelheim

Schlauchomat am Wöhrdplatz

Frühlingszeit – Radlzeit. Bürgermeister Christian Schweiger und Florian Weinzierl freuen sich über den Schlauchomat. (Foto: Lena Plapperer, Stadt…
Bürgermeister Christian Schweiger und Florian Weinzierl freuen sich über den Schlauchomat. (Foto: Lena Plapperer, Stadt Kelheim)
Bezirk Niederbayern

Für mehr Freude am Lernen

Handwerkskammer in Regensburg erhält neues Schulungsfahrzeug Gemeinsam für eine gute Aus- und Weiterbildung im Kfz-Handwerk (v. l. n. r): Hans Roidl,…
Gemeinsam für eine gute Aus- und Weiterbildung im Kfz-Handwerk (v. l. n. r): Hans Roidl, Kursleiter Kfz-Technik, Benjamin Spiegler, Leiter Bildungszentrum Regensburg, Detlef Hertwig, Geschäftsführer Autohaus Hofmann Regensburg, Wolfgang Wachendorf, Gebietsleiter Aftersales BMW-Vertriebsregion Süd, Hans Schmidt, stellvertretender HWK-Hauptgeschäftsführer, und Reinhard Eberl, Leiter Personalwesen BMW Group Werk Regensburg.   (Foto: Foto Graggo)
Riedenburg

Bundespolitik hautnah

Abschlussklasse der Simon-Mayr-Realschule Riedenburg besuchte die Hauptstadt und kam mit Abgeordneten Oßner ins Gespräch Die Schüler*innen der…
Die Schüler*innen der Abschlussklassen der Simon-Mayr-Realschule Riedenburg besuchten Berlin und den Bundestag und wurden von CSU-Bundestagsabgeordneten Florian Oßner begrüßt (Foto: Büro Florian Oßner, MdB)
23 Mai, 2022

Sportlerehrung in Kelheim

So etwas gab es noch nie: Gleich für den Zeitraum von drei Jahren (2019, 2020 und 2021)…
Vor der Brotzeit versammelten sich alle zum Gruppenbild  (Foto: Kandziora/Stadt Kelheim)
23 Mai, 2022

Die Heide blüht ...

Eine Wanderung mit dem BUND Naturschutz in die Sandharlander Heide Ein Juwel in unserer…
Ein Juwel in unserer Landschaft - Die Sandharlander Heide (Foto: Martin Eicher)

Die DOLINA Gesellschaft für Landeskunde e.V. lädt alle an der Geschichte Bayerns und seines bedeutendsten Adelsgeschlechts Interessierten am Sonntag, 18. Oktober, herzlich zum Besuch der Bayerischen Landesausstellung „Statt befreit - Wittelsbacher Gründerstädte“.ein.
Landesausstellung Antependium (Foto: Tassilo Letzel, © Erzbischöfliches Ordinariat München)Landesausstellung Antependium (Foto: Tassilo Letzel, © Erzbischöfliches Ordinariat München)
Die Besucher erfahren in der Ausstellung, wie und wann Bayern zum Städteland wurde. Das uns heute so vertraute System der bayerischen Städte und Märkte ist innerhalb nur eines Jahrhunderts, etwa von 1200 bis 1300, entstanden. Mit der gezielten Gründung und Förderung von Städten und Märkten festigte vor allem die junge Herzogsdynastie der Wittelsbacher ihre wirtschaftliche, militärische und politische Macht. Für die Menschen bot das Leben in den neuen Städten viele Chancen: Sicherheit der Person, Schutz des Eigentums, Freiheit des Handels.
So lautet ein bis heute populärer Rechtssatz: „Stadtluft macht frei!“. Die diesjährige Bayerische Landesausstellung findet in zwei Wittelsbacher Städten statt: Im Wittelsbacher Schloss in Friedberg stehen acht historische Räume zur Verfügung, die nach der aufwändigen Renovierung optimale museale Bedingungen für die kostbaren Originalexponate aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit bieten. Im FeuerHaus in Aichach werden in multimedialen Inszenierungen die verschiedenen Facetten von Stadtleben und Stadtplanung im Wandel der Jahrhunderte nachgezeichnet.

Treffpunkt: 11:00 Uhr, Aichach, FeuerHaus, Martinstr. 17, Kassenbereich.
Nach dem Besuch der Ausstellung bis 14:00 Uhr traditionell-altbayerischer Frühschoppen am Schlossplatz unter der alten Eiche.
Ab 15:00 Uhr Führung durch die Ausstellung in Friedberg im Wittelsbacher Schloss,
Treffpunkt im Empfangszentrum vor dem Schloss, Burgwallstr. 5.
Eintritt Kombikarte Aichach/ Friedberg ermäßigt 9 €, Audioguide 3 €. Führung Friedberg 6 €.

Weitere Informationen, Anmeldungen sowie Wünsche und Angebote von Fahrgemeinschaften unter Tel. 09441 2531 (Weida) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei genügend Anmeldungen kann ein Bus eingesetzt werden. Ansonsten empfiehlt sich die Fahrt mit dem Bayernticket per Bahn, z. B. Regensburg Hbf 08:45 Uhr, Aichach 10:39, Aichach-Friedberg 18 Minuten im Halnstundentakt, Fußweg Bahnhof – Ausstellung jeweils 13 Minuten.

Dr. Gudrun Weida
2. Vorsitzende der DOLINA Gesellschaft für Landeskunde e.V.
Mitterweg 7
93309 Kelheim
Tel. 09441 2531 oder 0171 7230226

Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung