Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Logo Polizei RegensburgFrüh einsetzende Dunkelheit lockt verstärkt Einbrecher an
 
OBERPFALZ. Mit Beginn der „dunklen Jahreszeit“ steigt die Einbruchskriminalität sprunghaft an, da die Täter im Schutz der früh einsetzenden Dämmerung häufig verlassene Wohnobjekte vorfinden. Die Oberpfälzer Polizei begegnet diesem Phänomen mit gezielten Maßnahmen in den gefährdeten Wohnbereichen.
Einbruch
Logo Polizei RegensburgBereich Regensburg
 
Erneut zwei Pkw-Aufbrüche im Stadtgebiet Regensburg
REGENSBURG. Nach zwei Pkw-Aufbruchsfällen gestern Abend im Regensburger Stadtgebiet ermittelt die Kripo Regensburg.
Gestern, Montag, 14.11.2016, brach ein Unbekannter zwischen 18:55 Uhr und 19:45 Uhr einen in der Universitätsstraße geparkten grünen BMW 3er auf. Aus dem Fahrzeug entwendete er einen sichtbar abgelegten Rucksack, der einen Geldbeutel enthielt. Die darin befindlichen entwendeten Dokumente und das Bargeld haben einen Wert von ca. 40,- €. Der Sachschaden beträgt ca. 300,- €.
Ein weiterer Fall ereignete sich zwischen 18:45 Uhr und 21:45 Uhr in der Alfons-Auer-Straße. Dort wurde ein weißer Skoda Rapid angegangen. Auch in diesem Fall war eine Handtasche samt Inhalt sichtbar im Wageninneren abgelegt. Der unbekannte Täter entwendete daraus eine Geldbörse, die Dokumente und Bargeld im Wert von etwa 60,- € enthielt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000,- €.
Zeugenhinweise zu diesen Aufbruchsfällen werden an die Kripo Regensburg unter der Tel. 0941/506-2888 erbeten.
Logo Polizei Regensburg
Fahndungserfolg der Polizei Waldsassen – Festnahme zweier mutmaßlicher Diebe
 
NEUALBENREUTH.LANDKREIS TIRSCHENREUTH. Am frühen Morgen des gestrigen Sonntag konnten Beamte der Polizeiinspektion Waldsassen ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug stellen, in dem sich ein entwendetes Anbaugerät eines Baggers befand. Der Fahrer dieses Pkw rammte bei der Anhaltung ein Polizeifahrzeug und floh zunächst in ein Waldgebiet. Der Beifahrer wurde noch am Kontrollort, der Fahrer später im Gemeindebereich Neualbenreuth vorläufig festgenommen.
Logo Polizei Regensburg
Tödlicher Verkehrsunfall im Bereich Staatsstraße 2159 bei Altendorf
 
Eine 18jährige Frau aus Schwarzhofen wurde gestern bei der Polizeiinspektion Zirndorf von nahen Angehörigen als vermisst gemeldet, da sie nicht bei ihrer Arbeitsstelle in Schwarzenfeld erschien.
Logo Polizei RegensburgLkw-Anhänger auf der A 6 ausgebrannt
 
BAB A 6, LKR. NEUSTADT AN DER WALDNAAB: Nach einem „Reifenplatzer“ brannte der Auflieger eines Sattelzugs auf der A 6 komplett aus.
Der 55 jährige Fahrer eines ungarischen Sattelzuges war am 12.11.2016, gegen 00.40 Uhr, auf der A 6 in Fahrtrichtung Tschechien unterwegs. Kurz nach der AS Waidhaus platzte ein Reifen der Hinterachse des Aufliegers und fing Feuer. Nachdem der Fahrer das Gespann am Standstreifen anhalten konnte, jedoch eigene Löschversuche erfolglos blieben, koppelte er die Zugmaschine noch ab.
Der Auflieger, beladen mit ca. 20 Tonnen Glas, brannte komplett aus. Die Schadenshöhe beträgt ca. 20 000 Euro. Verletzt wurde niemand.
Wegen der nach jetzigem Sachstand noch bis ca. 06.00 Uhr andauernden Bergungsarbeiten ist die Richtungsfahrbahn der BAB A 6 ab der AS Waidhaus gesperrt. Der Verkehr wird ab der AS Waidhaus örtlich umgeleitet.
Die Aufnahme des Sachverhalts erfolgt durch die Verkehrspolizeiinspektion Weiden in der Oberpfalz.
 
Ludwig Grunner
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
--SG Einsatzzentrale--
Logo Polizei Regensburg
Hoher Sachschaden bei Brand in einer Produktionshalle
 
NITTENAU/OT SULZMÜHL, LKR. SCHWANDORF: Beim Brand in einer Produktionshalle im Ortsteil Sulzmühl entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. Personen wurden nicht verletzt.
Während des noch laufenden Betriebes schlug gegen 18.15 Uhr die Brandmeldeanlage einer kunststoffverarbeitenden Firma an. Die 18 Mitarbeiter konnten sich selbst und unverletzt ins Freie begeben.
Nach derzeitigem Sachstand brach das Feuer im Bereich einer Press- und Mischanlage für Kunststoffgranulat aus und dürfte eine technische Ursache haben. Die Produktionshalle wurde fast völlig zerstört. Der entstandene Schaden beträgt
ca. 500 000 Euro. Die eingesetzten Feuerwehren aus Bergham, Nittenau, Bruck und Bodenwöhr konnten ein Übergreifen auf weitere Gebäude verhindern.
Die Kriminalpolizei Amberg übernahm noch am Abend die Ermittlungen zur genauen Brandursache vor Ort.
 
Ludwig Grunner
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Oberpfalz
--SG Einsatzzentrale--
Logo Polizei Regensburg
Kriminalpolizeiinspektion Regensburg
 
Betrügerischer Anruf im Landkreis Regensburg - Warnung
HEMAU, LKR. REGENSBURG. Als eine 51jährige Frau einen Anruf erhielt, in dem ihr ein angeblicher Gewinn mitgeteilt wurde. Da sie für dessen Erhalt eine Gebühr bezahlen sollte, läuteten bei der Frau die Alarmglocken und sie verständigte die Polizei.
Der Betrüger teilte am Mittwochmittag, 09.11.2016 telefonisch mit, dass die Landkreisbewohnerin über 45 000 Euro gewonnen habe. Um das Geld ausbezahlen zu können, sollte die Frau eine Bearbeitungsgebühr bereithalten oder Wertgutscheine kaufen.
Logo Polizei RegensburgKriminalpolizeiinspektion Regensburg
 
Pkw Aufbruch in Regensburg
REGENSBURG. Eine zurück gelassene Tasche auf dem Beifahrersitz lockte einen Automarder in der Seybothstraße am Dienstagabend, 09.11.2016.
Der Täter drang in der Zeit zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr gewaltsam über die Scheibe der Beifahrertüre in das Fahrzeug ein und entwendete eine Tasche samt Inhalt, im Gesamtwert eines dreistelligen Betrages. Zudem verursachte der Dieb einen Sachschaden am Fahrzeug in Höhe von 300 Euro.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888.
Logo Polizei Regensburg
Bewaffneter Raubüberfall auf Geschenkegroßhandel
 
MÜHLHAUSEN, LKR. NEUMARKT I.D.OPF; Zwei maskierte Männer überfielen den Inhaber eines Geschenkeladens. Unter Vorhalt einer Waffe erbeuteten sie Bargeld, Münzen und Armbanduhren im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.
Zwei mit Sturmhauben maskierte Männer betraten am Dienstag, 08.11.2016, gegen 16.15 Uhr, einen Geschenkeladen in der Bahnhofstraße in Mühlhausen. Ein Täter hielt den 46-jährigen Geschäftsinhaber mit einer Faustfeuerwaffe in Schach, der zweite nahm eine Geldkassette mit mehreren tausend Euro Bargeld, Gold- und Silbermünzen und mehrere Armbanduhren an sich.
Dann liefen beide in Richtung Feuerwehrhaus davon. Der Geschädigte blieb glücklicherweise unverletzt.
Die Täter werden wie folgt beschrieben:
-1. Täter mit Waffe: ca. 160 cm groß, stämmige Figur, bekleidet mit dunkelblauer Windjacke, sprach südosteuropäischen Dialekt:
-2. Täter: ca. 175 cm groß, schlank;
Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen unter Einbindung eines Polizeihubschraubers verliefen ohne Ergebnis.
Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld des Tatorts gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0941/506-2888 mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg in Verbindung zu setzen.
 
Albrecht Haupt
Logo Polizei RegensburgKriminalpolizeiinspektion Regensburg
 
Geschädigter bemerkt Diebstahlsversuch und wird niedergeschlagen - Zeugenaufruf
REGENSBURG. Zwei Unbekannte versuchten heute, gegen 00.20 Uhr, im Cranachweg ein Quad zu stehlen. Als der Eigentümer den Diebstahl bemerkte und die Täter zur Rede stellte, wurde er von diesen niedergeschlagen.
Logo Polizei Regensburg
Tödlicher Unfall bei Baumfällarbeiten im Landkreis Cham
 
TRAITSCHING, LKR CHAM; Ein 43jähriger Mann wird durch einen umstürzenden Baum erfasst und verstirbt noch an der Unfallstelle
Am Samstag, 05.11.2016, gegen 11:10 Uhr führten drei Männer Waldarbeiten im "Stangenholz" nordöstlich von Traitsching durch. Hierbei schnitt ein 64jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen einen Stamm um. Der umstürzende Baum erfasste einen 43jährigen, ebenfalls aus dem Landkreis Straubing-Bogen. Der Mann erlitt hierbei schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung. Die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft wurde zugezogen
 
Bernhard Scheimer
Erster Polizeihauptkommissar
Logo Polizei RegensburgKriminalpolizeiinspektion Regensburg
 
Bei Wohnungseinbruch Bargeld erbeutet
REGENSBURG. Bei einem Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Spandauer Straße entwendete ein bislang Unbekannter Bargeld.
Am 03.11.2016, in der Zeit von 06.45 Uhr – 17.00 Uhr, hebelte der Täter die Wohnungstüre auf, durchsuchte alle Zimmer und entwendete mehrere Hundert Euro Bargeld. Unerkannt gelang ihm die Flucht.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Rufnummer: 0941/506-2888.

Stefan Hartl
Kriminalhauptkommissar
- Pressesprecher -
Logo Polizei RegensburgKriminalpolizeiinspektion Regensburg
 
Kripo Regensburg sucht Geschädigte eines versuchten Raubes
REGENSBURG. Mit Hilfe dieser Presseveröffentlichung hofft die Kripo Regensburg eine Dame zu finden, die vor einigen Tagen Opfer eines versuchten Handtaschenraubes wurde.
Am Dienstag, den 25.10.2016, gegen 15.00 Uhr, hielt sich die Frau in einem Bekleidungsgeschäft im Castra Regina Center auf. Lt. Zeugenaussagen ging plötzlich ein Mann auf sie zu und wollte ihr die Handtasche von der Schulter reißen. Aufgrund heftiger Gegenwehr ließ der Räuber jedoch von seinem Vorhaben ab und flüchtete.
Bekannt ist zudem, dass die Geschädigte anschließend ihren Mann aus einer in der Nähe gelegenen, radiologischen Praxis abholen wollte.
Da es sich bei der Überfallenen um eine wichtige Zeugin handelt, wird sie gebeten, sich unter der Rufnummer: 0941/506-2888 mit der Kripo Regensburg in Verbindung zu setzen.
Logo Polizei RegensburgPolizeiinspektion Vohenstrauß vorübergehend unter neuer Leitung

VOHENSTRAUß, LKR. NEUSTADT A. D. WALDNAAB. Die Polizeiinspektion Vohenstrauß hat ab 1. November 2016 vorübergehend einen neuen Dienststellenleiter. Kriminalhauptkommissar Andreas Schieder übernimmt für ein halbes Jahr die Funktion von Erstem Polizeihauptkommissar Martin Zehent, der in dieser Zeit beim Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg Dienst leistet.
Logo Polizei RegensburgVorläufige Halloween-Bilanz für die Oberpfalz
 
Etwa sechzig Notrufe betreffend Halloween zählte die Einsatzzentrale bis zum frühen Morgen. Neben den bekannten Eierwürfen spielten Auftritte von Clowns in diesem Jahr eine größere Rolle und kamen vielerorts Böller zum Einsatz.
Google Analytics Alternative
Web Analytics