Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Logo Polizei RegensburgTödlicher Verkehrsunfall am Samstagnachmittag bei Kemnathen

BREITENBRUNN(LKRS. NEUMARKT/OBERPFALZ). Am Samstagnachmittag erlitt ein Motorradfahrer beim Zusammenstoß mit einem Pkw tödliche Verletzungen.

Am 11. März um 15:50 Uhr fuhr ein Mercedesfahrer auf der Breitenbrunner Straße in nordwestlicher Richtung und wollte die Kreisstraße NM 2 überqueren. Dabei übersah er einen bevorrechtigten Motorradfahrer, der auf der Kreisstraße in westlicher Richtung unterwegs war.
Beim Zusammenprall erlitt der 21-jährige Ducati-Fahrer so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde ein Unfall-Gutachter hinzugezogen und die beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Der Gesamtschaden liegt bei etwa 9000 Euro.

Die Rettungsarbeiten wurden durch die Feuerwehr Breitenbrunn unterstützt.

Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizeiinspektion Parsberg.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Oberpfalz, Einsatzzentrale, Tel.-Nr. 0941 506 1410
Veröffentlicht am 11.03.2017 17:00 Uhr

Stefan G. Walter
Erster Polizeihauptkommissar

Polizei nimmt zwei überörtlich agierende Täter nach Einbruch in Auerbach i.d.OPf vorläufig fest

Auerbach, Lkr. Amberg-Sulzbach. Die Polizei in Auerbach konnte zwei junge Männer sudosteuropäischer Herkunft im Alter von 14 und 18 Jahren nach einem Wohnungseinbruch in Auerbach vorläufig festnehmen. Ein Täter wird dem Haftrichter in Nürnberg vorgeführt, der andere verbleibt nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg vorerst in Polizeigewahrsam.

Aufmerksame Passanten konnten in Auerbach beobachten, wie sich zwei junge Männer südosteuropäischer Herkunft an einer verschlossenen Haustüre zu schaffen machten und anschließend in das Wohnhaus eindrangen und dort diverse Wertgegenstände entwendeten.

Im Anschluss an die Tat verfolgten die Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei die Täter, so dass diese unmittelbar darauf durch die Polizei in Auerbach festgenommen werden konnten.

Weitere Überprüfungen ergaben, dass die Täter auch Einbrüche im Bereich Mittelfranken begangen haben.

Die Kriminalpolizei Amberg hat, in enger Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Schwabach, die Ermittlungen übernommen.

Der 14-jährige Täter wird dem Haftrichter in Nürnberg vorgeführt, der 18-jährige verbleibt bis zur weiteren Entscheidung der Staatsanwaltschaft Amberg in Polizeigewahrsam.

Lobenswert zu erwähnen ist das Verhalten der Zeugen, welche die Täter beobachteten, sofort die Polizei alarmierten, die Täter in gesicherter Entfernung verfolgten und diese beim Eintreffen der Streifenbesatzung identifizierten.

Roman Solter

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
Google Analytics Alternative
Web Analytics