Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Logo Polizei RegensburgKriminalpolizeiinspektion Regensburg

Zwei Pkw-Aufbrüche in Regensburg

REGENSBURG. In den Fahrzeugen zurückgelassene Geldbörsen erregten die Aufmerksamkeit bislang unbekannter Täter in der Schattenhofergasse und Im Ried. Sie brachen beide Autos auf und entwendeten die Geldbörsen samt Inhalt.

Am Montag, 06.03.2017, in der Zeit zwischen 19.15 Uhr und 23.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrertüre eines grauen Toyota, der in der Schattenhofergasse abgestellt war. Er nahm eine Geldbörse mit Inhalt, die in der Mittelkonsole zurückgelassen worden war mit. Dem Eigentümer entstand dadurch ein Beuteschaden in Höhe eines unteren dreistelligen Betrages. An der Scheibe hinterließ der Unbekannte einen Schaden in Höhe von 250 Euro.

In der Nacht vom 06.03.2017, 16.30 Uhr, bis 07.03.2017, 08.30 Uhr, brachte ein unbekannter Täter die Scheibe der Fahrertüre eines schwarzen Skoda zum Bersten. Der Autoaufbrecher entwendete aus dem Fahrzeug eine Geldbörse mit Inhalt im Gesamtwert eines unteren dreistelligen Betrages. Auch hier entstand an der Seitenscheibe ein Schaden in Höhe von 250 Euro.

Inwieweit zwischen Aufbrüchen der Fahrzeuge ein Tatzusammenhang besteht, hat sich mit den Ermittlungen bislang noch nicht ergeben.
Die KPI Regensburg führt in beiden Fällen die Ermittlungen und bittet unter der Rufnummer 0941/506-2888 um sachdienliche Hinweise.

Kriminalpolizeiinspektion Weiden

Unbekannter raubte mit gefälschtem Rezept Arzneimittel in Weiden

WEIDEN. Ein gefälschtes Rezept legte ein bislang unbekannter Täter in einer Apotheke in Weiden vor, riss der Verkäuferin mit Gewalt das Arzneimittel aus den Händen und flüchtete in die Untere Bauscher Straße. Die KPI Weiden sucht nach Zeugen.

Am Montag, 06.03.2017, 10.00 Uhr, betrat ein unbekannter Mann die Apotheke im Kaufland und wollte mit seinem vorgelegten Rezept ein starkes Schmerzmittel erwerben. Nachdem das Rezept nicht im Original, sondern als Faxausdruck übergeben wurde, nahm die Apothekerin es genauer unter die Lupe und stellte Unregelmäßigkeiten fest. Dies fiel dem Unbekannten offenbar auch auf und er entriss der Verkäuferin das rezeptpflichtige Arzneimittel im Wert von knapp 25 Euro mit Gewalt aus der Hand und flüchtete.

Die Apothekenkraft und weitere Zeugen verfolgten den unbekannten Täter über den Parkplatz des Verbrauchermarktes in Richtung Untere Bauscher Straße. Er rannte Richtung Aldi-Markt weiter und konnte entkommen.

Der unbekannte Täter ist etwa 180 cm groß und war bekleidet mit einer neongelben Jacke, einem roten Kapuzenpulli, blauer Jeans und schwarzen Schuhe. Er trug eine schwarze Bauchtasche.

Zeugen, die den Flüchtenden gesehen haben oder Hinweise auf die Person geben können, werden gebeten, sich mit der KPI Weiden unter der Rufnummer 0961/401-291 in Verbindung zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Armin Bock
Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Oberpfalz
Pressestelle

Neuer Vize bei der Polizei in Regenstauf

Die PI Regenstauf hat seit 01.März 2017 einen neuen stellvertretenden Dienststellenleiter, der zugleich die Aufgaben des Leiters der Verfügungsgruppe wahrnimmt. Erster Polizeihauptkommissar Klaus Baumer begrüßte als Dienststellenleiter der PI Regenstauf Polizeihauptkommissar Rainer Spangler an seiner neuen Wirkungsstätte.

PHK Spangler und EPHK Baumer

Der 46-jährige Rainer Spangler übernimmt die Stelle von Polizeihauptkommissar Günter Hammer, der sich erfolgreich auf einen Dienstposten im Polizeipräsidium Oberpfalz beworben hat.

Nach seiner Ausbildung zum Polizeivollzugsbeamten startete Rainer Spangler in sein Berufsleben zunächst beim Polizeipräsidium München. Er wechselte im Jahre 2002 nach dem Studium an der Polizeifachhochschule in Sulzbach-Rosenberg zum PP Oberpfalz und verrichtete seinen Dienst bei der OK-Dienststelle bzw. bei der Kriminalpolizeiinspektion mit Zentralaufgaben Oberpfalz in Regensburg. Dort war er in verschiedenen Bereichen zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität eingesetzt.

Voraussichtlich bis Ende August 2017 übernimmt Polizeihauptkommissar Rainer Spangler nun im Zuge des verbandsinternen Förderverfahrens des Polizeipräsidiums Oberpfalz – Zielrichtung ist hier die Qualifizierung für ein Spitzenamt in der 3. Qualifikationsebene – die Funktion des stellvertretenden Dienststellenleiters in Regenstauf. Der verheiratete Polizeibeamte ist Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in Wenzenbach.

Bildunterschrift:
PHK Rainer Spangler (li.) und EPHK Klaus Baumer

Armin Bock
Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Oberpfalz
Präsidialbüro/Pressestelle

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
Google Analytics Alternative
Web Analytics