Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Körperverletzung
KELHEIM: Körperliche Auseinandersetzung zwischen drei Männern
Am 17.12. gegen 02:30 Uhr kam es vor einem Hotel in Kelheim zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei Männern. Einer der Männer packte den Kontrahenten und zog ihn zu Boden. Ein dritter Herr, der schlichtend eingreifen wollte, wurde ebenfalls durch eine der Streitparteien angegangen. Er erlitt dabei eine Kopfplatzwunde. Einer der Kontrahenten flüchtete zunächst, konnte aber durch die Beamten im Nahbereich festgenommen werden. Der Herr zeigte sich den Polizisten gegenüber unkooperativ.
PolizeilogoneuPolizei warnt vor Anrufen falscher Polizisten
 
VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Falsche Polizeibeamte spionieren gezielt ältere Damen aus.
Insgesamt sechs Anrufe besorgter Bürgerinnen und Bürger gingen am späten Abend des 15.12.2016 bei der Polizei in Vilsbiburg ein. Bei den Mitteilern handelte es sich größtenteils um ältere Damen aus Vilsbiburg, die von einem verdächtigen Anruf berichteten, den sie kurz vorher erhalten hatten. Der Anrufer gab sich in allen Fällen als Beamter der Polizei Vilsbiburg aus. Er trat am Telefon souverän auf und erklärte den überraschten Opfern, dass ihre Adresse auf einer Liste stehen würde, welche von der Polizei bei osteuropäischen Einbrechern sichergestellt wurde. Es wurden dann Fragen zur Wohnsituation der Angerufenen und deren Vermögensverhältnissen gestellt. Alle Betroffenen reagierten glücklicherweise geistesgegenwärtig und gaben keine Informationen hierzu preis. Alle Gespräche wurden daraufhin vom Anrufer unvermittelt abgebrochen.

PolizeilogoneuVermisstes Mädchen durch Polizei in Gewahrsam genommen

NIEDERWINKLING, LKR. STRAUBING-BOGEN. Das als vermisst gemeldete 12-jährige Mädchen wurde heute gegen 16.40 Uhr durch eine Streife der Polizeiinspektion Bogen in Gewahrsam genommen. Das Mädchen, das sich bei einer Freundin in Niederwinkling aufgehalten hatte, ist wohlauf. Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit widerrufen.

PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK

PolizeilogoneuMysteriöse Unfallflucht aufgeklärt – Autofahrer ermittelt – Update Nr. 1
 
PFEFFENHAUSEN, LKR. LANDSHUT: Flüchtiger Auto-Fahrer, der Hund überfahren hat, wurde ermittelt.
Wie bereits mit Pressebericht vom 08.12.2016 berichtet, ereignete sich am Abend des 06.12.2016 in der Englmühlerstr. ein mysteriöser Vorfall, bei dem ein Hund überfahren wurde und der 71-jährige Hundehalter in der Laaber hilflos aufgefunden worden war.
Bei den Ermittlungen der Polizeiinspektion Rottenburg verwickelten sich die Ersthelfer in Widersprüche. Schließlich räumte ein 27-jähriger Mann, an dessen Pkw Kia eindeutige Spuren festgestellt und gesichert werden konnten, ein, den Hund überfahren zu haben. Nicht zweifelsfrei geklärt ist bislang der Hergang des Sturzes des 71-Jährigen Mannes, dies Bedarf noch weiterer Ermittlungen. Ein Zusammenprall mit dem Pkw kann jedoch nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.
Bernhard Walter, Erster Polizeihauptkommissar
Polizeilogoneu
Ermittlungserfolg für Fahnder und Kripo – gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei
 
PASSAU: Eine Kontrolle durch Schleierfahnder der PIF Passau Ende Juni diesen Jahres hatte weitreichende Folgen. Die Fahnder hatten am 29.06.2016 auf der Rastanlage Donautal an der A3 einen 35-jährigen Holländer afghanischer Herkunft einer Kontrolle unterzogen. Der Mann war in Begleitung seines 70-jährigen Vaters und seiner 54-Jährigen Mutter, ebenso mit niederländischer Staatsangehörigkeit und ursprünglich aus Afghanistan stammend. Die Fahnder entdeckten im mitgeführten Mercedes des 35-Jährigen u.a. mehrere auf unterschiedliche Namen ausgestellte Kreditkarten.
PolizeilogoneuMutmaßlicher Rauschgiftkurier festgenommen
 
WINDORF/LKR. PASSAU: Niederländer mit 1031 Ecstasy-Tabletten im Reisegepäck festgenommen.
Am Sonntag (11.12.2016) kontrollierte eine Streife der Schleierfahndung Passau gegen 15:15 Uhr auf dem Parkplatz „Jägerhölzl“ auf der BAB A3 einen mit vier Personen besetzten, in Richtung Österreich fahrenden Opel Vectra mit bulgarischer Zulassung.
rauschgift
Polizeilogoneu
Vorfreude auf Silvester wurde zum Verhängnis
 
PASSAU/FÜRSTENZELL: Am Freitagnachmittag erwarb ein 23-jähriger Mann aus Passau in einem Geschäft ein Schreckschussgewehr im Gesamtwert von 500 Euro. Er wollte dieses Jahr an Silvester mit dem Gewehr Platzpatronen abschießen. Diese Vorfreude wurde ihm jetzt jedoch zum Verhängnis. Er bedachte nicht, als er abends die Waffe von Passau nach Fürstenzell brachte, dass dies von besorgten Passanten beobachtet wurde. Eine Zeugin informierte daher die Polizei.
Polizeilogoneu
Verkehrsunfallflucht hinterläßt eine schwerverletzte Person – Haftbefehl gegen Unfallverursacher
 
OBERSÜSSBACH, OBERMÜNCHEN, LKRS. LANDSHUT. Am Sonntag, 12.06.2016, gegen 03.15 Uhr, ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Obermünchen und Haslau ein Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Fußgänger von einem zunächst unbekannten Pkw-Fahrer überfahren und lebensgefährlich verletzt wurde. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern. Der Fußgänger wurde etwa eine Stunde später von anderen Verkehrsteilnehmer gefunden und konnte anschließend medizinisch versorgt werden.
PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Beleidigung im Rathaus
Bad Abbach (Lkr. Kelheim): Bürgermeister wird beleidigt.
Am 08.12.2016 suchte ein 63-jähriger Deutscher das Rathaus in Bad Abbach auf. Anstatt einen Behördengang zu erledigen, schimpfte der Mann aus bislang unbekannten Gründen auf den Bürgermeister ein und beleidigte diesen. Den Aggressor erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung.
PolizeilogoneuBrand eines Einfamilienhauses
 
BUCH A. ERLBACH, LKRS. LANDSHUT. Am späten Dienstagabend (06.12.2016) geriet ein Wohnhaus in Brand. Eine Bewohnerin wurde bei dem Brand leicht verletzt.
Am Dienstag (06.12.2016) geriet gegen 21.00 Uhr in Buch a. Erlbach, OT Freidling, ein freistehendes Einfamilienhaus in Holzständerbauweise in Brand. Die 53-jährige Bewohnerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Durch den Brand entstand ein Schaden von ca. 80.000 EUR. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut zur Brandursache haben ergeben, dass die unsachgemäße Ausbringung von Asche ursächlich für den Brand war.
Zur Brandbekämpfung waren insgesamt neun Feuerwehren mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK
PolizeilogoneuVerkehrsunfall mit einem Toten - Update 1
 
VILSHOFEN, HOFKIRCHEN, LANDKREIS PASSAU, GRAFENAU, LANDKREIS FREYUNG-GRAFENAU: Am heutigen Mittwoch führte die Polizeiinspektion Vilshofen am frühen Morgen erneut Verkehrskontrollen auf der Staatsstraße 2119 bei Reitern durch.
 
Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit einem Toten - Polizei bildet Ermittlungsgruppe »
PolizeilogoneuSchüsse im Bereich einer Gemeinschaftsunterkunft – Update Nr. 3
 
KELLBERG, GDE. THYRNAU, LKR. PASSAU. Die Polizeiinspektion Passau konnte nach umfangreichen Vernehmungen und intensiven Ermittlungstätigkeiten einen Tatverdächtigen ermitteln.
Der junge Mann, ein 18-jähriger Schüler aus dem südlichen Landkreis Passau, wird derzeit bei der PI Passau vernommen. Ersten Erkenntnissen nach hatte der junge Mann mit einer Schreckschusswaffe geschossen. Wie bereits berichtet kam es nach jetzigem Stand zu keiner Bedrohungs- oder Gefährdungssituation. Es wird nachberichtet.
PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK
Polizeilogoneu
Zwei Männer in Heimsauna ums Leben gekommen. Die Kripo Deggendorf ermittelt.
 
DEGGENDORF. Frau fand ihren Ehemann mit einem weiteren Bekannten leblos in der Heimsauna im Keller ihres Einfamilienhauses.
Am Donnerstag (01.12.2016) gegen 20.45 Uhr wurden die Leichen eines 80-jährigen und eines 76-jährigen Mannes in der Heimsauna im Einfamilienhaus des 80-Jährigen von dessen Ehefrau in Deggendorf, Stadtgebiet, aufgefunden. Nach dem Ergebnis der Obduktion beim Institut für Rechtsmedizin liegen keine Anhaltspunkte für Fremdverschulden oder Gewalteinwirkung vor. Die Kripo Deggendorf ermittelt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf in alle Richtungen.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK
PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Trunkenheitsfahrt in Langquaid
Langquaid (Lkrs. Kelheim): Ein 29-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Am 04.12.2016, gegen 01.45 Uhr, wurde in Langquaid ein 29-Jähriger Verkehrsteilnehmer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest bestätigte die Fahruntüchtigkeit des Fzg.-Führers. Der Mann wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.
PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Fahrt unter Drogeneinfluss
LANGQUAID (Lkr. Kelheim) Verdächtiges Fahrzeug kontrolliert.
Am 02.12.2016 gegen 20:00 Uhr wurde die PI Kelheim durch Anwohner des Erlenrings in Langquaid verständigt, da ihnen ein vollbesetzter polnischer Pkw verdächtig vorkam.
PolizeilogoneuBrand des historischen Rathauses in Straubing – UPDATE Nr. 3
 
STRAUBING. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Straubing zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen.
Bis jetzt haben sich jedoch keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung ergeben.
Nach dem bisherigen Ermittlungsergebnis wurden an dem Tag des Brandausbruches von mehreren Firmen sowohl im Gebäude als auch im Dachgeschoss- bzw. Dachbereich Bauarbeiten (Zimmerer-, Spengler- und Malerarbeiten) durchgeführt.
Es konnten bis dato die meisten an diesen Arbeiten beteiligten Personen als Zeugen vernommen werden. Nach den bisher vorliegenden Aussagen wurden im relevanten Zeitraum keine Arbeiten durchgeführt, die geeignet gewesen wären, eine Brandgefahr hervorzurufen. Es soll sich demzufolge um Montier- und Aufräumarbeiten (z. B. Einsatz einer Akku-Motorsäge) gehandelt haben, die einige Zeit vor Brandausbruch beendet worden seien.
Eine Brandverursachung durch fahrlässiges Handeln im Zusammenhang mit diesen Bauarbeiten lässt sich zwar nicht ausschließen, aber nach derzeitigem Ermittlungsstand auch nicht nachweisen. Ebenso kann eine technische Ursache, insbesondere im Hinblick auf die im Dachgeschoss des Rathauses vorhandenen elektrischen Leitungen und Anlagen, nicht ausgeschlossen, gegenwärtig aber auch nicht belegt werden.
PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK
Google Analytics Alternative
Web Analytics