Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Polizeilogoneu
Tötungsdelikt in Freyung - Öffentlichkeitsfahndung nach Dominik Riedl
 
FREYUNG, LKR.FREYUNG-GRAFENAU. Am Samstag (12.11.2016) wurde in einem Mehrfamilienhaus die Leiche einer 20-jährigen Frau aufgefunden. Die Kripo Passau hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Passau die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes übernommen und fahndet nun nach Dominik Riedl.
Dominik Riedl
Polizeilogoneu
20-jährige Frau tot aufgefunden
– Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes laufen auf Hochtouren -
– Tatverdächtiger flüchtig – 
 
Am Samstag (12.11.2016) wurde in einem Mehrfamilienhaus die Leiche einer 20-jährigen Frau aufgefunden. Die Kripo Passau hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Passau die Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes übernommen.
PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Feuerwerk in Langquaid abgebrannt
LANGQUAID (LKRS. KELHEIM): Ein Mann aus Langquaid feierte seinen Geburtstag und brannte ein Feuerwerk ab.
Am Sonntag, 13.11.16 gegen 02.50 Uhr stellte eine Polizeistreife in Langquaid fest, dass ein Feuerwerk abgebrannt wurde. Es wurde eine Batterie mit 35 Schuss gezündet. Eine Genehmigung hierfür lag nicht vor.
Es wird eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen „unzulässigem Lärm“ und nach dem Sprengstoffgesetz erstattet.
Polizeilogoneu
49-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
 
TIEFENBACH, LKR. PASSAU: Am 12.11.2016 gegen 12.30 Uhr fuhr ein 49-jähriger aus dem westlichen Landkreis mit seinem Pkw auf der Kreisstraße PA 1. Zwischen Tiefenbach und Kirchberg, ca. 500 Meter nach dem Ortsende Tiefenbach, kam der Fahrer mit seinem Seat aus noch nicht geklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und prallte hier gegen einen Baum.
Der Fahrer, der alleine im Pkw saß, verstarb noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von 8000 Euro. An der Unfallstelle waren der Rettungsdienst sowie die FFW Tiefenbach eingesetzt. Die Kreisstraße PA 1 ist aktuell zur Unfallaufnahme noch Polizeiinspektion Passau, Wohlstreicher Thomas, POK
Polizeilogoneu
Erfolgreicher Schlag gegen die Drogenkriminalität – Fahnder stellen 3 Kilogramm Kokain sicher
 
DEGGENDORF. Den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte der Fahndungskontrollgruppe bei der VPI Deggendorf am Mittwoch, 09.11.2016. Gegen 01.20 Uhr hielten die Zivilfahnder auf der BAB 3 Höhe Kirchroth einen Toyota zu einerkokainpackungen Kontrolle an. Der Fahrer, ein 35-jähriger Österreicher, sowie der Pkw wurden im Rahmen der weiteren Kontrolle zur Dienststelle nach Deggendorf gebracht. Die Polizisten fanden bei der Durchsuchung drei Päckchen mit insgesamt 3 kg Kokain. Das Rauschgift hätte im sog. „Straßenverkauf“ einen sechsstelligen Euro-Betrag erzielt.
Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die Ermittlungen in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf übernommen. Der Österreicher wurde noch am selben Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 35-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Die weiteren Ermittlungen der KPS Deggendorf dauern an.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK
PolizeilogoneuPolizeiinspektion Mainburg
 
Versuchter Einbruchdiebstahl in Wohnung in Rohr
Rohr/Ndb. Unbekannter Täter versucht in Wohnung eines Mehrfamilienhaus einzubrechen.
Am 09.11.2016 gegen 19.45 h versuchte ein bislang unbekannter Täter eine Wohnung eines Anwesens Am Klostergarten in Rohr mittels eines unbekannten Werkzeuges aufzubrechen. Dies misslang bzw. wurde der Täter gestört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30 Euro.
Täterhinweise nimmt die PI Mainburg entgegen. 007068-16/8
 
Norbert Meier
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter
Polizeilogoneu
Rauschgifthändler dingfest gemacht – Betäubungsmittel sichergestellt
 
PASSAU. Die Kriminalpolizei Passau hat nach intensiven Ermittlungen einen 37-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, Handel in nicht geringer Menge von Betäubungsmittel zu treiben.
Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten bei dem Jordanier 44 portionierte Marihuanapäckchen sowie knapp 760 Gramm Haschisch. Der Festgenommene wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 37-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK
 
Groß angelegte Schwerverkehrskontrolle auf der BAB A 3 bei Hengersberg
HENGERSBERG, Lkr. Deggendorf, BAB A 3, FR Passau, PPl. Ohetal-Süd
Begleitend zu einem Treffen von Polizeibeamten aus Österreich, Tschechien und des Polizeipräsidiums Niederbayern zum Thema „Grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit im Straßenverkehr“ in Deggendorf, fand eine groß angelegte Verkehrskontrolle auf der BAB A 3 statt.
Am Dienstag waren von 09.00 bis 13.00 Uhr unter Federführung der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf mehr als 40 Beamte bei der Kontrolle auf dem BAB-Parkplatz „Ohetal-Süd“ bei Hengersberg eingesetzt.
Insgesamt wurden 59 Lkws und eine größere Anzahl von Pkws kontrolliert. Von den kontrollierten Lkws mussten 33 beanstandet werden. Die festgestellten Verstöße waren sehr breit gefächert und reichten von der Missachtung der Gefahrgut- und Lenkzeitbestimmungen über illegale Abfallverbringung bis hin zu gravierenden Überladungen. Bei einem Pkw-Fahrer wurden Anzeichen von Drogenkonsum festgestellt. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seine Fahrt beenden.
Einhergehend wurden Abstands- und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Auch hier mussten viele Verkehrsteilnehmer beanstandet werden; über 100 durch Unterschreitung des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstandes und 170 Pkw-Fahrer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen. So durchfuhr der Tagesschnellste die an der Kontrollstelle auf 60 km/h beschränkte Zone mit 143 km/h!
Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf, EPHK Winfried Hein
 
Einbruch in Verbrauchermarkt – Tresor aufgeflext
RUHSTORF, LKR. PASSAU. In der Nacht vom vergangenen Samstag, 05.11.2016, auf Sonntag, 06.11.2016, wurde ein Verbrauchermarkt in der Hauptstraße Ziel von Einbrechern. Im Zeitraum von 20.30 Uhr bis 08.30 Uhr drangen die Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster auf der Rückseite des Gebäudes in den Markt ein und flexten einen Tresor auf. Das darin befindliche Bargeld wurde entwendet.
Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter 0851/9511-0.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK

Polizeiinspektion Kelheim
 
Handgreiflicher Familienstreit
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): Sohn schlägt Vater auf Kopf.
Am Dienstag (08.11.2016) ereignete sich ein handgreiflicher Familienstreit. Ein 48-Jähriger geriet mit seinem 80-jährigen Vater in Streit, in dessen Verlauf er ihm auf den Kopf schlug. Der 80-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in die Goldbergklinik eingeliefert.
 
Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 78-jährige Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt.
Am Dienstagnachmittag (08.11.16) ereignete sich auf der Regensburger Straße/Abzweigung Arnhofener Weg ein Verkehrsunfall. Eine 78-jährige Fahrradfahrerin war in Begriff von der Regensburger Straße nach links in den Arnhofener Weg abzubiegen, als sie mit einem entgegenkommenden Pkw VW, Lenker ein 45-jähriger Mann, zusammenstieß. Die Fahrradfahrerin stürzte und zog sich eine Kopfverletzung zu.

Eine leichtverletzte Person durch Vorfahrtsunfall
KELHEIM: 67-jährige Suzuki-Fahrer missachtet Vorfahrt.
Am Dienstagvormittag (08.11.16) ereignete sich im Kreuzungsbereich Drosselstraße/Rabenstraße ein Vorfahrtsunfall. Ein 67-jähriger Suzuki-Fahrer missachtete die Vorfahrt einer 35-jährigen Ford-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Ford-Fahrerin leicht verletzt wurde. Sie konnte sich selbst in die Goldbergklinik Kelheim begeben.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler

Polizeiinspektion Mainburg
 
Verkehrsunfall mit Flucht
AIGLSBACH. Unfall im Begegnungsverkehr, Beteiligter flüchtet.
Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße Unterpindhart Aiglsbach ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Eine 36-jährige Pkw-Fahrerin aus dem südlichen Landkreis Kelheim fuhr gegen 07.50 Uhr in Richtung Unterpindhart, als ihr nach eigenen Angaben ein schwarzer BMW teilweise auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam. Die Fahrzeuge streiften sich anschließend an den Außenspiegeln. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr weiter. Der Sachschaden wird auf ca. 100 € beziffert.
 
Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter
PolizeilogoneuErfolg im Kampf gegen Drogenkriminalität - Sieben Tatverdächtige in Untersuchungshaft
 
Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Landshut führen seit mehreren Wochen umfangreiche Ermittlungen gegen eine Gruppierung wegen des Verdachts des bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln, insb. im Bereich der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Niedermayerstraße in Landshut.
Polizeilogoneu
57-Jähriger wird bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert
 
LANDSHUT. 57-Jähriger wird von einem unbekannten Mann bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert.
Am Freitag (04.11.2016) gegen 06.20 Uhr forderte ein bislang unbekannter Täter in der Nikolaus-Alexander-Mair-Straße einen 57-jährigen Fußgänger zur Herausgabe von Bargeld auf. Der unbekannte Täter bedrohte den Mann mit den Worten „Gib mir Geld, ich habe Pistole“. Da der Geschädigte sofort mehrmals laut um Hilfe schrie, flüchtete der Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Christian-Jorhan-Straße.
Polizeiabzeichen
Auseinandersetzung am Rande eines Eishockeyspiels - Ermittlungen wegen Landfriedensbruch
 
STRAUBING. Am Rande des Eishockeyspiels zwischen dem EHC Straubing und den Amberg Wild Lions kam es am Freitag (05.11.2016) zu einer vermutlich geplanten Auseinandersetzung. Die Kripo Straubing ermittelt wegen Landfriedensbruch.
Polizeilogoneu
Frau unsittlich bedrängt – Kripo nimmt 18-jährigen Syrer fest
 
LANDSHUT. Am Dienstag, 01.11.2016, wurde ein junger Mann gegen 03.40 Uhr in Landshut-Schönbrunn einer jungen Frau gegenüber, die sich gerade auf dem Heimweg befand, zudringlich.
Der Mann forderte die Frau zum Geschlechtsverkehr auf und fasste sie mehrfach, auch im Intimbereich, an. Das Opfer reagierte geistesgegenwärtig und wandte eine notwendige List an: sie ließ sich zum Schein auf das Drängen des Mannes ein und lud ihn zu sich nach Hause ein. Als die Beiden beim Wohnanwesen der Frau in der Ritter-von-Schoch-Straße ankamen, läutete die Frau sofort „Sturm“ am Klingelbrett der Appartements und machte so auf sich aufmerksam. Bekannte von ihr öffneten sofort und nahmen die Frau in Schutz. Der Tatverdächtige flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Landshuter Polizei verlief zunächst erfolglos.
PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
NEUSTADT A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Unbekannter schlägt Fahrertüre gegen die Beifahrertüre eines daneben geparkten Pkws.
Am 28.10.2016 in der Zeit zwischen 07.50 Uhr und 16.05 Uhr parkte ein weißer VW in Schwaig auf einem Firmenparkplatz. Als der Fahrer gegen 16.05 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass an der Beifahrertüre ein tiefer Kratzer zu sehen ist.
Der Schaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt.
Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Diebstahl aus Geldbörse
KELHEIM: Unbekannter Täter entwendet eine EC-Karte aus der Geldbörse.
Am 03.11.2016, in der Zeit von 12.30 Uhr und 12.45 Uhr wurde einer Frau aus Abensberg aus der Geldbörse die EC-Karte entwendet. Die Geschädigte hielt die Geldbörse offen in der Hand und legte sie kurz zum Einräumen von Backwaren beiseite. Vermutlich diesen unbeaufsichtigten Moment nutzte der Täter, um die EC-Karte zu entwenden.

Trunkenheit im Verkehr
KELHEIM: Pkw-Fahrerin kommt betrunken zur Polizeidienststelle.
Am 03.11.2016, gegen 10.00 Uhr erschien nach Vorladung zu einer Vernehmung eine Pkw-Fahrerin bei der Polizeiinspektion Kelheim. Die Dame fuhr mit ihrem Pkw vor und stellte ihren Pkw auf dem Parkplatz der Polizeiinspektion ab. Bei der anschließenden Vernehmung stellte der Beamte fest, dass Frau deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde bei der Frau eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die Frau wurde anschließend an einen Angehörigen übergeben.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter Täter fuhr gegen einen geparkten Pkw.
Am 03.11.2016, in der Zeit zwischen 12.40 Uhr und 12.55 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen geparkten weißen VW, der in der Römerstraße auf einem Parkplatz geparkt war. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern

Gemeinschädliche Sachbeschädigung
SAAL A.D. DONAU (LKRS. KELHEIM): Unbekannter Täter beschädigt eine Grabstätte am Kirchplatz
Am 03.11.2016, gegen 17.00 Uhr trat auf einem der Gräber in der Grabstätte der katholischen Kirchenstiftung ein bisher unbekannter Täter ein Kreuz herunter. Der Schaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
KELHEIM: Unbekannter Täter fährt gegen geparkten Pkw.
In der Zeit zwischen 30.10.2016, 10.00 Uhr und 03.11.2016, 15.00 Uhr fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen in der Pfarrhofgasse geparkten roten VW, so dass ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Erstellt von PHK Michl

Polizeiinspektion Mainburg
 
Betrug
MAINBURG. Hausbesitzer wird Betrugsopfer.
Ein 83jähriger Mainburger Hausbesitzer machte am 03.11.2016 vormittags eine teure Bekanntschaft mit unseriösen ausländischen Handwerkern.
Er ließ sich am 03.11.16 an seinem Haus in Mainburg, Lohmühle, von den ausländischen Arbeitern ein Teilstück einer Dachrinne erneuern.
Vereinbart waren zuerst 120 Euro, letztendlich verlangten sie 500 Euro, die vom Auftraggeber letztendlich bezahlt wurden. Bei genauerem Hinsehen nach Verschwinden der Arbeiter, stellte sich heraus, daß es sich bei der montierten Dachrinne um eine von minderer Qualität handelt und das geforderte Preis deshalb außer Verhältnis stand. Das Geld wurde bereits bezahlt, von den Handwerkern fehlt jede Spur.
Ersten Erkenntnissen zufolge waren die 3 Arbeiter mit einem weißen Kastenwagen im Einsatz.
Nun ermittelt die PI Mainburg wegen Betrug.
Die PI Mainburg warnt in diesem Zusammenhang vor solchen unseriösen „fliegenden“ Handwerkerkolonnen, die angeblich billigst Sanierungen am Haus oder im Hof (meistens Dach-, Pflaster- und Teerarbeiten) anbieten und nach Bezahlung für Reklamationen nie mehr erreichbar sind.
Meistens werden die beauftragten Arbeiten von den Wanderarbeitern unfachmännisch und mit minderwertigem Material durchgeführt. Es wird eine überhöhte Rechnung präsentiert, die Auftraggeber unter Druck gesetzt, und sie verlangen das Geld oftmals im Voraus.
Besser wäre es im Zweifelsfall ein Vergleichsangebot eines örtlichen Fachbetriebes einzuholen. Möchte man die dubiosen Personen an der Haustüre schnell loswerden, reicht meist schon ein Hinweis die Polizei zu verständigen.
Hinweise zu dem Fall bitte unter 08751-8633-0 an die PI Mainburg.

Anton Pfaller
Polizeihauptkommissar
Polizeilogoneu
Mann entblößt sich vor Schülerinnen – Polizei sucht Zeugin
 
KIRCHHAM/LKR PASSAU. Am Mittwoch, 26.10.2016, gegen 14 Uhr, öffnete ein bislang unbekannter Mann in der Gartenstraße den Reißverschluss seiner Hose und zeigte zwei Schülerinnen (beide 8 Jahre) sein Glied.
Erst als sich eine Frau näherte, entfernte sich der Mann mit einem Fahrrad.
Mittlerweile hat die Kriminalpolizei Passau die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise zur Ermittlung des Tatverdächtigen. Insbesondere wird die von den Schülerinnen erwähnte Frau gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter 0851/9511-0 zu melden.
Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Martin Pöhls, PHK
PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim
 
Verkehrsunfallflucht
SAAL A.D. DONAU (LKRS.KELHEIM): Unbekanntes Fahrzeug beschädigt Außenspiegel.
Am Dienstagnachmittag (01.11.2016) ereignet sich in der Friedhofstraße eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen Außenspiegel an einem geparkten VW Sharan. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle.
An dem geparkten Sharan entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.
PolizeilogoneuVorläufige Halloween-Bilanz für den Bereich des PP Niederbayern
 
Im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern wurden im Zeitraum von Montag, 31.10.2016, 19.00 Uhr bis Dienstag, 01.11.2016, 07.00 Uhr insgesamt 72 Einsätze mit Halloween-Bezug abgearbeitet
Nach Erhebungen der Einsatzzentrale des PP Niederbayern kam es zu insgesamt 28 Ruhestörungen und bei den bislang angezeigten Sachbeschädigungen entstand ein Gesamtschaden von 3.400 €. Ferner wurden bei insgesamt 9 angezeigten Körperverletzungsdelikten 13 Personen verletzt.
Polizeilogoneu
„Gruselgestalt“ ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen
 
VILSBIBURG. Am Samstag, 29.10.2016, verständigte kurz vor Mitternacht eine besorgte Autofahrerin die Polizei, dass sie soeben eine maskierte Gestalt in der Herrnfelder Straße gesehen hatte. Die Person war zu Fuß unterwegs und trug zudem eine lange Axt.
Eine Polizeistreife der PI Vilsbiburg konnte wenig später dem Spuk ein Ende setzen und kontrollierte die „Gruselgestalt“. Es handelte sich um einen mehrfach polizeibekannten Mann (36), der ganz in schwarz gekleidet war und eine Art Totenkopfmaske aufgesetzt hatte. Die Polizei nahm ihm die Axt ab. Der Mann wurde wegen Fremdgefährlichkeit in das Bezirkskrankenhaus Mainkofen eingewiesen.
PP Niederbayern, Presse-Team, Martin Pöhls, PHK
Google Analytics Alternative
Web Analytics