Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

PolizeilogoneuPolizeiinspektion Kelheim

Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten in Abensberg

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Die 63jährige Unfallverursacherin sowie eine 20jährige zweite Unfallbeteiligte wurden bei einem Auffahrunfall im Ortsbereich Abensberg leicht verletzt.

Am 18.03.2017 gegen 08:15 Uhr beabsichtigte eine 20jährige Renault-Fahrerin von der Regensburger Straße in Abensberg aus nach links in eine Seitenstraße einzubiegen. Eine nachfolgende, 63jährige Audi-Fahrerin bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf das Heck des Renault Twingo auf. Beide Beteiligten verletzten sich leicht und wurden im Krankenhaus Kelheim versorgt. Der geschätzte Sachschaden beträgt insgesamt ca. 8.000 Euro.

Zwei Verletzte durch Frontalzusammenstoß in Abensberg

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 47jähriger Staplerfahrer gerät mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn und verursacht einen Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten und einer unfallbedingten Sperrung der Kreisstraße KEH19 für zwei Stunden.

Am 18.03.2017 gegen 09:25 Uhr befuhr ein 47jähriger Mann aus Kelheim mit seinem Audi die Kreisstraße KEH19 aus Abensberg kommend in Richtung Kelheim. In einer leichten Rechtskurve nahe des Berufsbildungswerkes St. Franziskus geriet er auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Opel eines 20jährigen Abensbergers, dessen 28jährige Beifahrerin in der Folge mit mittelschweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in die Uniklinik Regensburg geflogen werden musste. Der Opel-Fahrer selbst wurde mit leichteren Verletzungen in die Kelheimer Goldbergklinik eingeliefert. Der unfallverursachende Audi-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Zur Reinigung der Unfallstelle wurden Feuerwehr und Landkreisbauhof hinzugezogen. Die Kreisstraße war an der Unfallstelle für 2 Stunden gesperrt.

Unfallflucht in Kelheim

KELHEIM (STADT): Heckstoßfänger eines geparkten Mercedes beschädigt und geflüchtet.

Am 18.03.2017 zwischen 13:00 Uhr und 14:15 Uhr parkte eine 56jährige Kelheimerin ihren schwarzen Mercedes in der Altmühlstraße in Kelheim. In diesem Zeitraum beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Heckstoßfänger des Pkw und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter 09941/5042-0 entgegen.

Ladendiebstahl in Abensberg

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 20jährige Neustädterin entwendet Geldbörse aus Drogeriemarkt und löst Alarm aus

Am 18.03.2017 gegen 14:30 Uhr nahm eine 20jährige Hausfrau aus Neustadt/Donau in einem Abensberger Drogeriemarkt eine zum Verkauf angebotene Geldbörse an sich, steckte diese in eine Gesäßtasche und passierte den Kassenbereich. Beim Verlassen des Marktes löste die gesicherte Geldbörse einen Alarm aus, woraufhin die Täterin durch eine Mitarbeiterin gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden konnte. Wert der Geldbörse: 19,99 Euro.

erstellt durch: Lehmann, PHM


Polizeiinspektion Mainburg

Körperverletzung

ROHR. Tätliche Auseinandersetzung in Altenheim.

Am Samstagnachmittag kam es in einem Altenheim in der Gottfried-Gruber-Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zweier Bewohner. Eine 78-jährige Bewohnerin war gegen 14.15 Uhr von einem 65-jährigen Mitbewohner geschubst worden, worauf diese stürzte und sich schwer verletzte. Die Frau hatte den mutmaßlichen Täter dabei ertappt, wie er in ihrem Zimmer im Nachttisch nach Zigaretten gesucht hatte. Die Frau musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

Unfall

MAINBURG. 29-jähriger stürzt von einer Leiter und wird schwer verletzt.

Am Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr stürzte ein 29-jähriger Mann aus Mainburg in Sandelzhausen, Sonnenleite, von einer Anstellleiter, als er das Dachgeschoss eines noch nicht bezogenen Neubaus betreten wollte. Dabei stürzte er offensichtlich ohne Fremdeinwirkung aus ca. 2,5 m auf den Boden. Bei dem Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Zur Bergung des Verletzten musste die Feuerwehr Mainburg die Drehleiter einsetzen.

Verkehrsunfall mit Unfallflucht

MAINBURG. Pkw-Fahrer fährt gegen Gartenzaun und flüchtet.

Am Sonntagmorgen wurde gegen 3 Uhr in der Regensburger Straße ein unfallbeschädigter Pkw angehalten. Der 62-jährige Fahrer aus dem südlichen Landkreis Kelheim gab an, er habe seine Tochter in Ebrantshausen abgeholt und sei bei der Rückfahrt leicht gegen einen Gartenzaun gefahren. Um die Schadensregulierung wollte er sich am Folgetag kümmern. Wo die genaue Unfallstelle war, konnte der Mann nicht angeben. Zeugen, bzw. Geschädigte werden gebeten, sich bei der PI Mainburg zu melden.

Verletzte durch Verkehrsunfall

MAINBURG. Frontalzusammenstoß in der Ringstraße, zwei Verletzte.

Am Sonntagmorgen ereignete sich in der Ringstraße ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten. Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Mainburg war gegen 6 Uhr in Richtung Westen auf die linke Fahrbahnseite gekommen und dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestoßen. Die 67-jährige Fahrerin dieses Pkw wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Bei dem Unfall zog sich die Mainburgerin schwere Verletzungen zu und musste in eine Klinik gebracht werden. Der mutmaßliche Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 45.000 €.

Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
Google Analytics Alternative
Web Analytics