Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

PolizeilogoneuDienstbesprechung des Polizeipräsidiums Niederbayern mit den Dienststellenleitern in Landau an der Isar

LANDAU A.D.ISAR, LKRS. DINGOLFING-LANDAU. Die Führungskräfte des Polizeipräsidiums Niederbayern und alle Dienststellenleiter der Niederbayerischen Polizei trafen sich am Dienstag, 14. März 2017, zu ihrer turnusmäßigen Dienstbesprechung in Landau a.d.Isar. Dr. Helmut Steininger, der Erste Bürgermeister der Bergstadt, hatte hierfür eigens die Stadthalle zur Verfügung gestellt.

pp r ckl mit dr

Seit Errichtung des Polizeipräsidiums Niederbayern zum 01.06.2009 wird diese Dienstbesprechung unter der Leitung von Polizeipräsident Josef Rückl im Regelfall einmal monatlich beim Polizeipräsidium in Straubing oder einer geeigneten externen Besprechungsörtlichkeit im Regierungsbezirk Niederbayern durchgeführt. Die Zusammenkunft in der Stadthalle Landau a.d.Isar war bereits die 65. Veranstaltung dieser Art.

In seinem Grußwort hieß Erster Bürgermeister Dr. Helmut Steininger alle Anwesenden recht herzlich willkommen und gab einen interessanten Einblick in die Geschichte der Stadt Landau a.d.Isar und deren wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung. Er dankte für die stets hervorragende Zusammenarbeit mit der Niederbayerischen Polizei, insbesondere mit der örtlich ansässigen Polizeidienststelle.
Polizeipräsident Josef Rückl bedankte sich sehr herzlich bei Herrn Dr. Steininger für die Bereitstellung der Stadthalle als Tagungsörtlichkeit und überreichte ihm ein kleines Präsent.

Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto eröffnete Polizeipräsident Rückl den offiziellen Teil der Dienstbesprechung. Die umfangreiche Tagesordnung umfasste unterschiedliche aktuelle polizeiinterne Themenkomplexe, die von den Besprechungsteilnehmern interessiert und rege diskutiert wurden.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko


Polizeiinspektion Kelheim

Handydiebstahl

KELHEIM: Unbekannter entwendet abgelegtes Handy.

Am Mittwochabend (15.03.17) befand sich ein 54-Jähriger in der Postfiliale in Kelheim. Als er eine Überweisung tätigte, ließ er sein Handy unbeaufsichtigt auf einem Automaten liegen. Als er wenig später seine Überweisung getätigt hatte, stellte er fest, dass ein Unbekannter das goldfarbene Handy, Marke Samsung, Typ Galaxy S 6, entwendet hatte.
Das Handy hatte einen Wert im dreistelligen mittleren Bereich.

Brand in einem Keller

KELHEIM: Vermutlich Kurzschluss führt zu Brand in einem Keller.

Am Mittwoch, gegen Mittag (15.03.17), ereignete sich in einem Einfamilienhaus in einem Keller in der Dahlienstraße ein Brand. Wie die Ermittlungen ergaben, ist die Brandursache vermutlich ein Kurzschlusses in einer Verteilerdose. Es geriet dabei ein Elektrogerät in Brand, wobei das Feuer im Anschluss auf eine im Kellerraum befindliche Gastherme übergriff und diese beschädigte. Aufgrund der starken Verrußung und der Beschädigungen durch das Feuer, entstand ein Sachschaden im fünfstelligen unteren Bereich.
Zur Bekämpfung des Brandes wurde die FFW Kelheim und die FFW Affecking alarmiert. Verletzt wurde niemand.

Diebstahl aus Holzschuppen

NEUSTADT/DO. (LKRS. KELHEIM): Unbekannter drang in unversperrten Holzschuppen ein.

Im Zeitraum von Freitag auf Samstag (10./11.03.17) drang ein bislang unbekannter Täter in der Leprosenstraße in einen unversperrten Holzschuppen ein. Er konnte daraus verschiedene Kleinteile entwenden. Diese hatten einen Wert im zweistelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Sachbeschädigung

MAINBURG. Sachbeschädigung durch Brandlegung

Am 15.03.17, gegen 19.00 Uhr wurde in Sandelzhausen, Sonnenleite in der Garage eines Rohbaus durch einen 39-Jährigen zufällig ein Brand entdeckt.
Der Mainburger löschte mit Hilfe eines 65-Jährigen Nachbarn den brennenden Abfallsack mit Sand ab. Der Sack wurde in Brand gesetzt, ob Sachschaden entstanden ist muss noch abgeklärt werden.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Unfallflucht

ROHR. Pkw von der Fahrbahn abgedrängt.

Am 13.03.17, gegen 05.00 Uhr befuhr eine 33-Jährige die Staatsstraße 2230 bei Weiherholz auf Höhe Sallingberg, dort kam ihr ein silberner BMW zu weit links entgegen und drängte sie an die rechte Leitplanke. Bei dem Ausweichmanöver entstand am Pkw ein Schaden von ca. 2500 Euro.
Der Verursacher fuhr weiter ohne sich um den Unfall zu kümmern.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Mainburg unter Tel.: 0875186330 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall

SIEGENBURG. Vorfahrt missachtet.

Am 15.03.17, Nachmittags fuhr eine 54-Jährige aus Ingolstadt an der AS Siegenburg in Richtung Regensburg auf die BAB auf. Wegen einer Baustelle konnte dort nur ein Fahrstreifen benutzt werden, beim Einfahren unterschätzte sie den Abstand zum nächsten Fahrzeug auf der BAB und kollidierte mit einem Reisebus. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro, beide Fahrzeuge konnten ihre Fahrt fortsetzen.
Verletzt wurde niemand.

Heribert König
Polizeihauptkommissar

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Angepinnt

  • Keine Kommentare gefunden

Beliebt

  • Keine Kommentare gefunden
Google Analytics Alternative
Web Analytics