Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

B 16 Ausbau3Drei-streifiger Ausbau der B 16 bei Alkofen erzürnt die Anwohner

Für die B 16 ist zwischen Bad Abbach-Alkofen und -Lengfeld ein Ausbau auf drei Fahrspuren vorgesehen, der in fünf bis sechs Jahren realisiert werden soll. Anlässlich dieses beabsichtigten Ausbaus fand bereits jetzt im Gasthof Schreiner in Lengfeld eine Bürgerinformation durch das Staatsbauamt Landshut mit Baurätin Christine Stelz, Projektleiter Benedikt Rohleder und Referendar Andreas Hauser statt. Wie Baurätin Christine Stelz erläuterte, befindet sich das Projekt erst in der Vorplanungsphase und man möchte mit dieser Bürgerinformation zum einen das Projekt vorstellen und zum anderen die Meinungen der B-16-Anwohner in diesem Streckenbereich zum Straßenumbau erfahren.

Kinder der MIB studierten Singspiel ein

Theater2 

Waren es vor ein paar Monaten noch gruselige Geister, die in einer Burg eine Gespenster-Party feierten, so studierten die Grundschüler der 1. und 2. Klassen während der Mittagsbetreuung als Teil 2 des Theaterprojektes das Singspiel „Winnifred und das Gewitter“ unter der Leitung von Betreuerin Birgitt Nirschl ein.
Mit sehr viel Phantasie entwickelten die jungen Schauspielertalente die Geschichte und die Rollen rund um die Hexe Winnifred selbst, ebenso die Texte, die Bühnenausstattung und die Kostüme.

E-Carsharing in der Testphase
Die Bürger-Energie-Genossenschaft-Kelheim lud kürzlich zu einem Info-Abend in die Abbacher Gaststätte „Wastl-Wirt“ ein. Vor gut 25 interessierten Bürgern und Bürgerinnen informierte Maria Politzka, Sachgebietsleiterin für Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz des Landratsamtes Regensburg, über die Aktivitäten im Landkreis Regensburg.

Logo editorial„Es gibt Tage, wo man so traurig ist, dass man sich noch trauriger machen möchte.“
(Gustave Flaubert)

Der August: Ein Monat, bei dem man an Hochsommer, Hitze und Sonnenschein, Ferien und Urlaub und Feste feiern denkt. Doch die schrecklichen Ereignisse der vergangenen Wochen stecken einem wie ein steinharter Kloß im Hals und tragen nicht zu einer beschwingten, unbeschwerten Heiterkeit bei. Urlaubspläne werden verworfen: Ist man in diesem oder jenem Land sicher? Von langer Hand vorbereitete Festivitäten werden kurzfristig abgesagt, denn Deutschland trauert, Frankreich trauert, ja die Welt trauert mit ob der terroristischen, heimtückischen Attentaten, bei denen unschuldige Menschen von einer Sekunde auf die andere zu Opfern wurden. Leben wurden ausgelöscht und diejenigen, die mit dem Leben, teilweise schwerverletzt, davon gekommen sind, werden immer und immer wieder an das Geschehen erinnert werden, auch die Angehörigen und die Hinterbliebenen der Verstorbenen. Für sie steht das Leben urplötzlich still.

Bunte Mischung erfreute Seniorinnen und Senioren

 

chor2

Als Dank und aus freundschaftlicher Verbundenheit hat der Chor „Jubilate Bad Abbach“ gemeinsam mit den zwei weiteren Chören „a capella regensburg“ und „VokalTotal Sünching“ unter der Leitung von Vera Seleznyova den Bewohnerinnen und Bewohnern des „BRK-Seniorenwohnen am Lugerweg“ mit einem Sommerkonzert eine große Freude bereitet.

Doch: Bad Abbacher Schulabgänger wollen sich weiterbilden

Entgegen der Zeile “We don’t need no education” aus dem Kultsong “Another Brick in the Wall” von Pink Floyd will sich ein Großteil der Schulabgänger der Angrüner-Mittelschule Bad Abbach weiterbilden.
Diese Zielsetzung ist für den weiteren beruflichen Lebensweg und eine angestrebte Karriere sehr wichtig, und Rektor Heiner Bruckmüller und die Klassenlehrer, Helga Nached und Matthias Wolf, waren bei der Verabschiedungsfeier auch sichtlich stolz, dass viele ihrer Schülerinnen und Schüler mit besten Noten die Voraussetzungen zum Übertritt auf weiterführende Schulen erfüllt haben.

Info-Abend für Betroffene

Marktplatz neu3

Die Verwaltung der Marktgemeinde Bad Abbach hat kürzlich alle Betroffenen und alle anderen interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem Info-Abend mit dem Thema „Neu Mitte – Straßenführung und Gestaltung“ in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen.
Eingangs stellte Fritz Bauer vom Planungsbüro Komplan den Teilnehmern, zu denen sich auch ein Großteil der Markträte gesellte, die jetzige Bestandssituation nach dem noch gültigen Bebauungsplan und danach den Baubestand mit Planungsumgriff sowie nochmals die drei Varianten vor, die zur Diskussion und Beschlussfassung gestanden hatten. Im vorigen Jahr hatte der Marktgemeinderat die Variante 3 favorisiert, der Kurier berichtete darüber.

Pentlinger Tierärztin wehrt sich gegen Verleumdung

Die Pentlinger Tierärztin Dr. Sabine Götz, auch Betreiberin einer, ihrer Praxis angegliederten, Katzen-Pension, kommt nicht zur Ruhe. Hat vor Monaten ein psychisch gestörter Zeitgenosse eine Hetzkampagne durch Verbreitung von Unwahrheiten gegen sie gestartet, die zum Shitstorm in sozialen Netzwerken auswuchs, ist sie nun erneut Opfer einer Aktion, gegen die sie sich mit der Auslobung einer Belohnung von bis zu 1000 Euro zu wehren versucht.

Charity-Turnier erbrachte beachtliche Spendensumme

Scheckübergabe

Beim diesjährigen Minigolf-Charity-Turnier in Bad Abbach wurde es eng auf dem Platz im Kurpark. Von 12:00-19:00 Uhr versuchten sich 168 Teilnehmer daran, die kleine Kugel über die Hindernisse der einzelnen Bahnen in ein dafür vorgesehenes Loch zu bugsieren, währenddessen rund 150 Gäste den Minigolfern bei ihren Bemühungen, den Ball mit so wenigen Schlägen wie möglich einzulochen, zuschauten und sich am Rahmenprogramm erfreuten.

Bayernwerk würdigt herausragendes Engagement in der Leseförderung
Zum mittlerweile zehnten Mal hat das Bayernwerk in Zusammenarbeit mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen unter dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen – wir fördern Bibliotheken“ den Kinderbibliothekspreis vergeben. Zu den fünf ausgezeichneten öffentlichen Bibliotheken gehörte in diesem Jahr auch die Marktbücherei Bad Abbach(Landkreis Kelheim, Niederbayern). Jede Gewinner-Bibliothek erhielt einen Mediengutschein im Wert von 5.000 Euro sowie weitere Sachpreise.

Beim 1. Jugendtreffen kam einiges zur Sprache

Jugend1

Die drei jüngsten Marktgemeinderäte von Bad Abbach, der stellvertretende Bürgermeister Christian Hanika, die Kinder- und Familienbeauftragte Anika Baumeister und der Jugendbeauftragte Andreas Diermeier, hatten alle Jugendlichen aus der Großgemeinde zwischen 13 und 18 Jahren zum 1. Jugendtreffen in das Rathaus eingeladen. Die Teens sollten die Möglichkeit erhalten, zu sagen, was ihnen bezüglich der Aktivitäten für Jugendliche in Bad Abbach und den Gemeindeteilen missfällt, aber auch Ideen und konkrete Vorschläge einzubringen, die die derzeitige Situation verbessern könnten. Eingeladen zu diesem Meeting waren auch ortsansässige Vereine, die sich in der Jugendarbeit engagieren.

Google Analytics Alternative
Web Analytics