Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl besuchten 14 LandshuterInnen für vier Tage die Hauptstadt Berlin. Die Landshuter SPD-Vorsitzende Anja König und ihre Stellvertreterin Patricia Steinberger waren auch unter der Besuchergruppe. Organisiert wurden unter anderem eine ausfühliche Stadtrundfahrt, der Besuch der ägyptischen Botschaft und der Internationalen Grünen Woche.

Landshuter besuchen den Bundestag

Der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Martin Neumeyer und der Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e. V. übergeben zu Füßen des König Ludwig I. – Denkmal in Kelheim die neue Sprachtafel
„I LERN BOARISCH“ an den Musiker „Donikkl“.

Übergabe Sprachtafel

Auch in Bayern wird Deutsch gesprochen. Manchmal verwenden die Bayern allerdings eigene bayerische Wörter, die oft ungewohnt klingen. Aus diesem Grund hat der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung nach dem Erfolg der ersten beiden Sprachtafeln „Lerne Deutsch“ in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e. V. die neue Sprachtafel für die Bairische Mundart herausgebracht. Dabei orientierte man sich zunächst schwerpunktmäßig an den Grenzen Altbayerns (Ober- und Niederbayern, Oberpfalz). Eine fränkische und eine schwäbisch-alemannische Sprachtafel werden folgen.

Am vergangenen Dienstag feierte Manfred Röhrig seinen 70. Geburtstag. Dies nahmen die Parteivorsitzende und Stadträtin Anja König und der Ortsteilsprecher für Mitterwöhr und Vorstandsmitglied Wolfgang Mürdter zum Anlaß, um die Glückwünsche der SPD persönlich zu überbringen. Röhrig sei seit über 44 Jahren der SPD ein treues und aktives Mitglied und dafür bedankte sich König ganz besonders. “Auch heute noch unterstützt du uns und bist aktiv im Bezirks- und Unterbezirksvorstand der Arbeitsgemeinschaft 60Plus. Dies verdient unseren größten Respekt und Anerkennung.”

Geb

bronzeloewe residenzstrasseUnser Winterfotowettbewerb

Endlich hält der Winter mit all seinen Facetten Einzug und hat auch reichlich Schnee mitgebracht. Zahlreiche Schlösser, Burgen und Gärten der Bayerischen Schlösserverwaltung haben sich in ein romantisches Winterwunderland verwandelt und laden auch bei frostigen Temperaturen zum winterlichen Lustwandeln ein. Halten Sie Ihre Winterimpressionen von unseren Schlössern, Burgen und Gärten im Bild festund gewinnen Sie. Noch bis zum 5. März 2017 können Sie Ihr Foto an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  einsenden. Die Gewinnerfotos werden in unserem März-Newsletter veröffentlicht.

Die Ausschreibung für die Truderinger Kunst-Tage 2017 läuft

Kulturzentrum Trudering

Erstmals können sich auch Künstler, die im Öffentlichen Raum arbeiten, für das renommierte Ausstellungsprojekt bewerben. Anmeldeschluss ist der 14. Januar 2017.

Gesundheitsmanagement lohnt sich auch für kleine Unternehmen
Anja KönigGesunde Mitarbeiter sind Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen für die Zukunft planen und vor dem Hintergrund mangelnder Fachkräfte und des demografischen Wandels nachhaltig in die Gesundheit der Beschäftigten investieren. Fachkundige Unterstützung erhalten sie dabei von der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU): Am Mittwoch, 25. Januar sind kleine und mittlere Unternehmen aus der Region eingeladen, sich über die ersten Schritte ins Betriebliche Gesundheitsmanagement zu informieren.

Bei der Veranstaltung unter dem Titel „Gesunde Mitarbeiter – starkes Unternehmen“ erfahren Entscheider dieser Unternehmen, wie Betriebliches Gesundheitsmanagement funktioniert. Führungskräfte aus den unterschiedlichen Firmen können sich austauschen und erhalten Impulse für erste Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „Gesund. Stark. Erfolgreich. – Der Gesundheitsplan für Ihren Betrieb“, das durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit gefördert wird.”
„Wir wollen kleine und mittelständische Unternehmen für das Thema gesunde Arbeitsplätze sensibilisieren. Einige Betriebe setzen gesundheitsfördernde Maßnahmen bereits punktuell um, andere benötigen Unterstützung und Ideen, um BGM anbieten zu können“, erklärt Anja König, Leiterin des Landshuter ServiceCenters der BKK·VBU. „Wir setzen deshalb gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der IHK Niederbayern, auf dieses Informationsangebot, das passgenau auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Betrieben zugeschnitten ist.“
Die kostenfreie Veranstaltung findet am 25. Januar ab 18 Uhr im Zollhaus, Äußere Münchener Straße 83 in 84036 Landshut statt. Um Anmeldung unter Telefon
(08 71) 78 06 90 00 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  wird gebeten.

Zur Information:
Die BKK·VBU ist mit über einer halben Million Kundinnen und Kunden sowie und rund 87.000 Firmen-kunden die mitgliederstärkste Betriebskrankenkasse mit Sitz in Berlin. Sie gehört zu den 30 größten Krankenkassen Deutschlands und ist bundesweit an über 40 Standorten, unter anderem in Landshut, vertreten. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK·VBU-Kunden von außergewöhnlichen Zusatzleistungen wie der Kostenübernahme für Osteopathie (bis zu 360 Euro im Jahr), dem Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung beim Wunschzahnarzt und bis zu 280 Euro Gesundheitsprämie. Weitere Informationen unter www.meine-krankenkasse.de.

Die Landshuter SPD trauert mit den Memmingern und nimmt zutiefst Anteil am plötzlichen Tod des Oberbürgermeisters Markus Kennerknecht.
Patricia Steinberger und Markus Kennerknecht
Kennerknecht war bei den Landshuter Sozialdemokraten wohl bekannt und noch im Sommer besuchte er während seines Wahlkampfes die Landshuter SPD-OB-Kandidatin Patricia Steinberger. Er überbrachte sein rotes Sofa aus dem Wahlkampf, um die positive Erfahrung und Stimmung, die er selbst im Wahlkampf in Gesprächen mit seinen Bürgerinnen und Bürgern auf dem Sofa erfahren durfte auch nach Landshut zu tragen. „Markus Kennerknecht strahlte echten Kampfgeist aus und sein Ergebnis mit der gewonnen Stichwahl zeugte ihm unseren größten Respekt. Um so bestürzter war ich über diese Nachricht. Meine Gedanken sind in dieser schweren Stunde bei seiner Familie.“, so die stellvertretende Parteivorsitzende Patricia Steinberger. Die Landshuter SPD-Chefin Anja König fügt hinzu: „Am 10. Dezember noch haben wir Markus Kennerknecht in Nürnberg auf der Landesvertreterversammlung getroffen und am Rednerpult erlebt. Das ist ein schwerer Schlag für die SPD in Bayern, wenn ein so erfolgreicher und begnadeter sozialdemokratischer Kommunalpolitiker plötzlich aus dem Leben gerissen wird.“

Anja König
Stadträtin
Vorsitzende des SPD-
Stadtverbandes Landshut
Stv. Vorsitzende der SPD-
Stadtratsfraktion
Pressesprecherin
Fraktion gratuliert Dietmar Franzke
Am 27. Dezember feierte Dietmar Franzke, Stadtrat und langjähriger Landtagsabgeordneter der SPD seinen 75. Geburtstag. Freunde und Weggefährten hatte er zu einem Weißwurstfrühstück ins Gasthaus zum Krenkl eingeladen. Hier wurde in ungezwungener Atmosphäre nicht nur politisiert, sondern einfach nur mit dem Jubilar gemeinsam ein paar schöne Stunden verbracht.
Google Analytics Alternative
Web Analytics